Über uns

Die Pirnaer Schützengilde ist Mitglied im Sächsischen Schützenbund e.V. und Mitglied im Landessportbund Sachsen e.V.

Die Pirnaer Schützengilde wurde erstmals 1464 urkundlich erwähnt und zählt damit zu den ältesten Schützenvereinen Deutschlands. Sie diente der Stadt zum Schutz vor feindlichen Übergriffen und Plünderungen. Ihre Mitglieder genossen seinerzeit ein hohes Ansehen. Als später die Schutzfunktion von Landwehren übernommen wurde, entwickelte sich die PSG zu einem Verein mit Pflege von Tradition und Brauchtum.

Alljährlicher Höhepunkt war das Vogelschießen mit Volksfestcharakter. Bereits im 16. Jahrhundert fand es in Pirna am Schifftor statt. Das Schifftor stand am heutigen Steinplatz und war der Durchlass der Langen Straße.

Die letzte Königskette der PSG, gestiftet 1909, befindet sich heute wieder in unserem Besitz. Sie wurde von Herrn Manfred Werner aus Pirna von 1942 bis zum Jahr 2000 aufbewahrt. Er hatte sie von seinem Großvater, der selbst Schützenbruder war, geerbt.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.